Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Surfen im Nahverkehr

Verlässliches Internet im Bus? Wie cool ist das denn? Nicht nur junge Menschen schätzen die mit Unterstützung des Freistaats Bayern mit WLAN ausgestatteten MVV-Regionalbusse sehr. Dazu liegen jetzt Zahlen vor.

So einfach die Nutzung des Angebots, so beliebt ist es auch. Im Zuge einer Studie der MVV-Verkehrsforschung wurden fast 1.500 Fahrgäste im MVV-Regionalbusverkehr zum seit 2017 bestehenden WLAN-Angebot befragt. Die Nutzungsdaten zeigen, dass sich die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer von Dezember 2018 bis Juli 2019 mehr als verdoppelt hat – von 140.000 auf 312.000 Personen.

Bei den Fahrgästen, die die WLAN-Ausstattung kannten – oder die durch die Befragung davon erfuhren und beschlossen, sie zukünftig zu nutzen – erfreute sich das Angebot einer hohen Akzeptanz. Rund einem Drittel der Befragten war bekannt, dass viele der MVV-Regionalbusse mit WLAN ausgestattet sind. Es überrascht nicht, dass das WLAN-Angebot umso bekannter war, je jünger die Fahrgäste waren.

Etwa 75 Prozent der Fahrgäste, die die WLAN-Ausstattung der MVV-Regionalbusse kannten beziehungsweise durch die Befragung davon erfahren hatten, waren mit der WLAN-Nutzungsmöglichkeit in den MVV-Regionalbussen zufrieden. Rund die Hälfte sah in der WLAN-Ausstattung sogar einen hohen persönlichen Nutzen. Der Anteil der Vielnutzer stieg mit der Länge der Fahrzeit.

Nur wenige Fahrgäste gaben an, kein Interesse oder bisher keinen Bedarf an der WLAN-Nutzung unterwegs zu haben. Ob sie wohl wussten, dass sie nur die Nutzungsbedingungen akzeptieren müssen und dann – ganz ohne Passwort und persönliche Daten – ganz einfach lossurfen können?